-->

Mittwoch, 19. August 2009

Chopin mémoire


Foto: Tbray.org

Misstrauisch und melancholisch blickt er in die Kamera. Nur ein einziges Foto ist geblieben von Frédéric Chopin, dem französischen Komponisten und Pianisten, der nur 39 Jahre alt wurde und die schönsten Klavierstücke schrieb, die man sich vorstellen kann und dessen Etüden, Walzer und Préludes ich viele Jahre lang an meinem weißen Klavier gespielt, sie manchmal aufgrund ihrer Tücken verdammt und dann wieder verehrt habe. Chopin starb vor fast 160 Jahren in Paris, doch seine Klavierstücke sind von einer unvergänglichen und modernen Leichtigkeit. Die Stücke variieren mit traumwandlerischer Sicherheit zwischen heiter und düster und alle zeichnet ein herrlicher Wechsel zwischen den verschiedenen Tempi aus.

1 Kommentar:

SpiegelEule hat gesagt…

in diesem fall, könnte dir ja satie auch zusagen... :-)